Clubmeisterschaften 2022

Autorin: Stefanie Everding

Beginnen wir mit dem Ende: Wissen wollen es alle. Aber zwei wollten es ganz genau wissen. So genau, dass beide Herren nach drei Runden gleichauf lagen. Stechen. Stechen auf der eins. Viermal hat es gebraucht, bis einer wusste, was dann alle wussten: Clubmeister Herren 2022 Richard Maier. Ehrenvoll und knapp geschlagen: Christian Hartmann.  Das Besondere: Alle, die es auch wissen wollten, auch antraten, um den Titel zu gewinnen, eilten um den beiden sich stechenden zuzusehen. Ein schönes Bild, ein Bild für einen Club, ein Bild für eine Gemeinschaft und ein Bild für einen besonderen Sport. Bei dem man sich mitfreut, auch wenn man nicht auf dem Podest steht. Fast olympisch.

Gut, gehen wir zum Anfang: Drei Tage Club – Meisterschaft. Damen, Seniorinnen, Herren, Senioren und AK 65. Ein buntes Feld würde ein Sportreporter jetzt bestimmt schreiben. Club – Meisterschaft. Das klingt. Und, Hand auf’s Herz, wer träumte nicht davon, wenn er sich einen Sport erwählt, einen Club findet, sich wacker Jahr für Jahr runterspielt, einmal auch auf der gläsernen Tafel mit den anderen Meistern zu stehen. Da muss man sich messen. Denn zu diesem Anlass, dieser Herausforderung kommen eben auch alle anderen, die ihren Namen auf… nun, Sie wissen schon. Die diesjährige Club – Meisterschaft hatte zu den sportlichen Kämpfen, den schweren Bedingungen auch Neuerungen zu bieten: Das begann schon auf der Range mit Ballpyramiden von der Jugend organisiert. Dann das Live – Scoring. Die abgegebenen Score Karten wurden in quasi Echtzeit auf Apps und Leinwände gespielt und wer wissen wollte, was zu wissen war, hielt sich und seine Anspannung durch diesen neuen Newsticker am Laufen. Am Sonntag dann die Steigerung des Live – Scoring: Abfotografierte Score – Karten nach Loch 9, 13 und 16 und raus auf die Apps und Anzeigetafeln. Mehr Olympia geht nicht. Das steigert das Fieber, das macht dann alle zu einer Gemeinschaft, denn man sieht, was sich anbahnt. Stechen, siehe oben.

Nach allen Runden gab es Freibier und eine Mahlzeit. Essen, reden, mitverfolgen, ausklingen lassen, rechnen, hoffen, sich fröhlich dreingeben. Und sich mit den Siegern freuen, denn da gab es ja noch andere. Für die Senioren Ernst „Ernstl“ Jakob. Bei den AK 65 Dieter Steppan. Bei den Seniorinnen Birgit Bothmer.

Fehlt da nicht jemand? Eine? Ja. Denn wurde auch mit dem Schluss der Club – Meisterschaft am Anfang dieses Berichtes begonnen, so soll das Ende einen eigenen Höhepunkt haben. Siegerin der Club – Meisterschaft 2022 bei den Damen: Helen Hofstätter. Alter: 17. Was für eine Leistung. Und was für ein Zeichen für den Nachwuchs des Golfclubs Hohenpähl. Da wird sich die eine oder andere die Augen gerieben haben, vielleicht auch Helen selber. Wie geschrieben – alle wollten es wissen. Aber das konnte nun keiner wissen.

Es waren gute, sportliche und aufregende drei Tage. Für uns alle, für unseren Club. Im Volksmund heißt es „seinen Meister finden“ und bedeutet besiegt worden zu sein. Bei uns heißt es: Lasst uns einen Meister und eine Meisterin für unseren Club finden. Gehen wir auf die Suche – nächstes Jahr.

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von zu laden.

Inhalt laden

Neueste Beiträge