Gourmet Cup – 09. Juli 2022

Von Stefanie Everding (Vorstand Finanzen)

Bei diesem Namen, da muss es um mehr gehen als um die Wurst. Die Golfer und Golferinnen müssen Ehre auf dem Platz einlegen und der Chef de cuisine Ehre am Herd. Wer gewinnt das Netto auf dem Golf Kurs, und wer das Brutto am Tisch? Zwei Wettbewerbe an einem Turnier Tag. And the winner is: Der Golfclub Hohenpähl und seine Gastro.

20 Teilnehmer schlugen sich gut. Jeweils zwei bildeten ein Team. Und ein Team erweist sich eben erst auf dem Platz. Der erste gute Abschlag, die keimende Hoffnung und dann der oder die zweite im Team. Achtzehn Loch. Es war sportlich, es war guten Mutes, es war spannend. Nun gut, das ist es bei einem Turnier immer. Die Frage war: Spielen alle schneller, wenn auf sie ein Gourmet Essen wartet? Das wäre eine Umfrage wert. Um die Mittagzeit schlugen die ersten ab, um 17.00 kamen die letzten rein. Ja, und natürlich drehten sich die Gespräche um die absolvierte Runde. Wie auch nicht? Dennoch war zu beobachten, dass der eine oder die andere seinen und ihren Blick von der Terrasse Richtung Restaurant warfen. Steht schon etwas auf der langen Tafel? Wie lange dauert es noch bis zum Abschlag Vorspeise? Lassen sie uns erst essen oder kommt erst die Siegerehrung? Eben doch ein anderes Turnier.

Dann alle am Platz, vorfreudige Ungeduld, rasch gefüllte Gläser und Auftritt Pàl Imre und sein Chef de cuisine. Der dann mit für einen Koch erstaunlichen rhetorischen Gewandtheit vortrug, was als Vorspeise gleich aufgetragen würde. Und zwar…Nein, lieber Leser, liebe Leserin, das wird hier nicht notiert. Denn diese Zeilen wollen Ihnen den Mund wässrig machen für das nächste Jahr. Sie können gerne die Anwesenden befragen und es kann kein Zweifel bestehen, dass die Ihnen eine bildreiche Schilderung der genossenen Genüsse liefern werden. Drei Gänge, hervorragende Weine, eine launige Siegerehrung mit sehr genießbaren Preisen und eine sehr angeregte Stimmung. Eines kann gesagt werden: In den Gesprächen ging es nicht mehr nur um die Golf Runde. Ach ja, und noch eines darf gesagt werden: Ein ob der Gourmetgenüsse hoch motivierter Golfer bat Pál und seinen Chef de cuisine um eine Zugabe: Kaiserschmarrn. Wir sind eben in Bayern. Natürlich wurde der sofort und köstlich zubereitet. Und natürlich bekamen alle davon.

Ein gelungener Tag? Die Antwort von weiter oben – the winner is: Der Golfclub Hohenpähl und seine Gastro. Nächstes Jahr nochmal? Darauf darf gewettet werden.

Neueste Beiträge