Ihr Einstieg in den Handicap-Index

Wie kommt ein Golfeinsteiger, der bisher noch kein Handicap hatte, zu einem ersten Handicap-Index?

Quelle: Deutscher Golf Verband e. V. (DGV)

Um einen ersten Handicap-Index zu erhalten, ist lediglich eine gespielte Runde über mindestens neun Löcher notwendig (in einem handicap-relevanten Turnier oder in einer registrierten Privatrunde, auch RPR-Runde genannt), sofern diese mindestens dem maximalen Handicap-Index entspricht. Bei Neueinsteigern ist somit die erste Runde in der ein Score Differential von 56,0 oder besser gespielt wird, der Moment, in dem für ihn die Welt des Handicappings beginnt. 56 deshalb, weil bei nur einem Ergebnis, der Score Differential um -2 angepasst wird und somit der maximale Handicap-Index von 54,0 erreicht wird.

Die folgende Tabelle zeigt diesen Anpassungsfaktor sehr deutlich.

Ist der Score Differential (dieser beschreibt den Unterschied zwischen dem eigenen tagesaktuellen gewerteten Brutto-Zählspielergebnis und dem Course-Rating-Wert, also dem zu erwartenden Ergebnis eines Spielers mit Handicap 0) dieses Ergebnisses besser als 56,0, so wird der erste Index entsprechend niedriger ausfallen.

Beispiel:

Der Spieler spielt einen ersten Score Differential von 54,3, so lautet sein erster Handicap-Index (54,3 -2) 52,3.

Auch Golfspieler, die bereits einen Handicap-Index hatten, der aber außer Kraft gesetzt wurde, weil er beispielsweise über einen längeren Zeitraum mit dem Golfspiel ausgesetzt hat, muss zunächst eine Handicap-relevante Runde einreichen, um einen neuen ersten Handicap-Index zu erhalten

Liebe Mitglieder, uns ist bewusst, dass es nicht einfach ist, sich in die Handicap-Materie einzufinden und auch die Hürde eines ersten Turniers zu erklimmen. Aller Anfang ist schwer und alle haben einmal angefangen. Der Golf Club Hohenpähl möchte daher alle Mitglieder mit Platzreife oder mit einem Handicap-Index (HCPI) von 54 unterstützen, völlig unkompliziert und stressfrei die erste handicap-relevante Runde zu spielen. Sie können dabei nichts verlieren, denn verschlechtern kann man sich dabei nicht. Sie gewinnen allerdings an Erfahrung und werden auch über kleine Erfolge begeistert sein! Wir würden uns daher sehr freuen, wenn Sie unser Angebot annehmen, welches wir Ihnen am 6. Juli per E-Mail an die uns vorliegende Adresse zugeschickt haben und das bis zum 15. August gültig ist. Sollte Ihnen diese E-Mail fehlen, dann öffnen Sie bitte auch Ihren Junk- oder Spam-Ordner oder wenden sich mit dem Betreff „Platzreife oder Handicap 54“ an info[at]gchp.de.

Weitere Informationen zur HCPI-Berechnung

Neueste Beiträge